TSV Bernhausen Handball

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
TSV Bernhausen 1899 e.V. - Handballabteilung

Filderstädter B-Jugend Youngsters gewinnen verdient

JSG Filderstadt vs. JSG Zizishausen-Unterensingen 2   22:20 (15:9)
Nach 50 Minuten die gute und schlechte Seiten zeigten, gewannen die Filderstädter Youngsters verdient mit 22:20.

Das Spiel startete sehr schleppend und so lag man am Anfang mit 0:2 hinten. Nach etwa 10 Minuten bekam das Spiel an Fahrt und so glich man zum 6:6 aus.

Da die Bank voll besetzt war und man ständig wechseln konnte, hielt man das Tempo sehr hoch und so ging man mit 15:9 in die Halbzeit Pause.

Mit dem Wiederanpfiff hatte es den Anschein, dass die Körper auf dem Spielfeld sind, aber die Köpfe nicht. Erneut verschlief man den Anfang und so kam der Gegner überraschend schnell zum erneuten 15:15 Ausgleich. Jetzt wurde das Spiel nochmal richtig spannend und so ging es bis kurz vor Schluss hin und her. Nach etwa 45 Minuten stimmte auch endlich die Abwehr und so konnte man mit 22:19 in Führung gehen und die zwei Punkte in eigener Halle lassen.

„Danke an die Jungs das sie mir in meinem ersten Spiel als Trainer die 2 Punkte geschenkt haben. Wir können mit dem Spiel zufrieden sein, wenn man betrachtet, dass wir nach 6 Wochen Sommerferien nur 2 Trainingseinheiten hatten, um uns auf das Spiel vorzubereiten. Jetzt haben wir erst mal 3 Wochen frei und somit genug Zeit,“ so Trainer Frane Zaja.

 

Kader:

Im Tor: Dag

Feld: Alber 10, Loh 4, Wunsch 4, Weiß 2, Hoffmann 2, Aslaner, Arndt, Backmund, Kluger, Wiegel, Kovar, Bai

Nach 50 Minuten die gute und schlechte Seiten zeigten, gewannen die Filderstädter Youngsters verdient mit 22:20.

JSG Filderstadt vs. JSG Zizis.- U´ens. 2   22:20 (15:9)

 

Männer 1 starten mit Unentschieden in die Saison

TSV Bernhausen gegen SV Vaihingen 2 22:22 (12:11)

In einem über 60 Minuten mit viel Kampf und Leidenschaft geführten Spiel trennten sich die beiden Teams am Ende mit einem gerechten 22:22 Unentschieden.

 

Das erste Tor der Partie erzielte das Heimteam, doch Vaihingen konnte im Gegenzug zum 1:1 ausgleichen und erhöhte zum 1:2. Der Anschlusstreffer zum 2:2 folgte. In den nächsten Minuten wurden die Angriffe der Bernhäuser zu überhastet abgeschlossen und die Gäste schlugen daraus Kapital und erzielten zwei Treffer zum 2:4 in Folge. Jedoch ließ man sich nicht aus dem Konzept bringen und das 3:4 fiel. Bis zum Stand von 5:6 blieb das Spiel offen. Dann folgte die schwächste Phase der Hausherren. In der Abwehr fehlte die Abstimmung und im Angriff verfiel man in Einzelaktionen. Die Konsequenz daraus war ein 6:9 Rückstand. Eine Umstellung der Mannschaft folgte und die Anweisungen von der Bank wurden umgesetzt und es folgten 3 Treffer zum umjubelten 9:9 Ausgleich. Es waren noch 5 Minuten in der ersten Hälfte zu spielen und das Heimteam nahm die Auszeit, um die taktischen Mittel nochmals anzusprechen. Mit viel Konzentration und Einsatz wurde in der Deckung gearbeitet und kurz vor dem Pausenpfiff konnte sogar die 12:11 Halbzeitführung erzielt werden.

 

Mit dem Wideranpfiff konnten die Gäste zum 12:12 ausgleichen, doch die Bernhäuser erhöhten auf 14:12. Die aggressive Abwehr konnte in dieser Phase einige Ballgewinne verzeichnen, doch leider wurden diese nicht in Tore verwandelt. Statt die Führung weiter aus zu bauen konterte Vaihingen mit einem Tripple um war auf einmal mit 14:15 in Front. Bis zum 18:18 nach rund 45 Spielminuten konnte sich kein Team absetzen. Die nächsten 5 Minuten gehörten dann ganz den Gästen. Trotz doppelter Überzahl der Bernhäuser erzielten die Vaihinger die Tore und setzten sich in der 50. Spielminute auf 18:21 ab. Die grüne Karte wurde gezogen und sie sollte die gewünschte Wirkung haben. Nochmals taktisch neu eingestellt und motiviert kehrten die Jungs auf das Spielfeld zurück und starteten die Aufholjagd. Jeder kämpfte für den anderen und im Angriff wurden die Tore geduldig heraus gespielt. Tor um Tor wurde aufgeholt und in der 58. Spielminute ging man sogar mit 22:21 in Führung. Die Gäste glichen postwendend aus und der nächste Angriff brachte kein Tor. Die letzte Spielminute brach an und Vaihingen im Angriff. Das Zeitspiel drohte und der Gästetrainer reagiert nach 59:27 mit der Auszeit. Es konnte nur eine Devise geben- alles daran setzen und keinen Gegentreffer mehr kassieren. Vaihingen versuchte den starken Kreisläufer an zu spielen, doch das Anspiel wurde verhindert. Die Uhr tickte und die Bernhäuser stürmten nach vorne. Ein Pass unter Bedrängnis wurde gespielt, doch die Schiedsrichter pfiffen das Foul, statt weiter laufen zu lassen. Denn der Ball fand dennoch einen freien Mitspieler, der aufs Tor hätte werfen können. So war die reguläre Spielzeit abgelaufen und der direkt ausgeführte Freiwurf, konnte vom Gästetorwart pariert werden. Somit endete das Spiel mit einem 22:22 Unentschieden.

 

„Betrachtet man den gesamten Spielverlauf so geht das Unentschieden am Ende vollkommen in Ordnung. Natürlich ist die letzte Szene ärgerlich und hätte uns vielleicht den Sieg gebracht. Entscheidend aber ist wie sich die Mannschaft präsentiert hat. Sie hat über die gesamten 60 Minuten gekämpft und jede nicht so gute Phase mit Kampfgeist wieder raus gerissen. Auf diese Leistung kann man absolut aufbauen und das Team wird sich mit Sicherheit weiter stabilisieren und konstante Spiele abrufen“, so der Kommentar von der Trainerbank.

Kader:

Im Tor: Sevdas, Wild

Im Feld:  Sand 9/4, Marquordt 4, Horlacher 4, Walz 2, Campitelli 1, Schreiweis 1, Kaufmann 1, Pryzbyla, Stäbler, Vintecic

 

Trainingslager vor den Toren Wiens und 2. Internationale Handballtage in Wiener Neustadt

Trainingslager vor den Toren Wiens

 wn_205-foto-goldammerAm Montag den 22.8.11 früh um 6 Uhr war es soweit. Ein Teil der weiblichen A-Jugend des TV Nellingen und eine kleine Gruppe der Männer vom TSV Bernhausen machten sich mit zwei Kleinbussen und einem Pkw auf den Weg nach Österreich. Nach acht Stunden Fahrt kamen die 20 Personen im Bundesleistungs- und Freizeitzentrum Südstadt an. Dies ist die Trainingsstätte von Hypo Niederösterreich und vielen Nachwuchssportlern aus ganz Österreich. Untergebracht wurden die Mädels und Jungs in den Internatszimmern. Nach einer kleinen Besichtigungstour der Sportstätten- hier gibt es alles was das Sportlerherz begehrt- stand die erste Trainingseinheit auf dem Programm, die unter dem Motto „Mit Spaß ins Trainingslager starten“ stand. Beim Basketball, Beachvolleyball und Schwimmen wurde viel gelacht und ein gelungener Einstieg war perfekt.

Weiterlesen...
 

Bilder online

Liebe Handballfreunde,

unser Webmaster ist leider noch nicht an die DVD mit allen Bildern gekommen. Daher gibt es vorerst nur eine kleine Auswahl an Bildern unseres diesjährigen Turnierwochenendes. Die restlichen Bilder sind Anfang August hier zu finden. 

 

Endergebnisse

Ein tolles Turnierwochenende mit vielen spannenden Spielen ist zu Ende. Wir gratulieren den Siegern und Plazierten recht herzlich und danken Euch nochmal für Euer kommen.

Die Ergebnisse wollen wir Euch natürlich nicht vorenthalten. Ihr findet sie hier zum Download.

:: Bernhauser Bank Cup 2011

:: 7. Filderstadt Cup 2011

     

    TSV Schmiden sagt kurzfristig ab

    Der TSV Schmiden hat uns heute Mittag die Teilnahme am Bernhauser Bank Cup 2011 kurzfristig abgesagt. Die Telefone unserer schnell einberufenen Taskforce liefen heiß, doch leider konnte so kurzfristig keine adäquate Mannschaft mehr gefunden werden.

    Nach einigen Überlegungen haben wir uns daher entschieden, die Spielezeit der Gruppe B auf 30 Minuten zu erhöhen. Gleichzeitig haben wir auch die Pausenzeiten von ursprünglich drei auf fünf Minuten erhöht. Die Nettospielzeit der einzelnen Mannschaften bleibt somit in der Gruppenphase nahezu einheitlich.

    Hieraus resultiert ein neuer Spielplan, den Ihr hier auch gleich herunterladen könnt:

     

    Aktuelle Informationen

    In wenigen Tagen beginnt der Bernhauser Bank Cup 2011 und der 7. Filderstadt Cup. Die Spielpläne zu den einzelnen Turnieren, sowie weitere Infos stehen ab sofort hier zum Download bereit.

    Wir freuen uns auf Euch und wünschen allen Mannschaften eine gute Anreise.

    :: Samstag, 09. Juli

    :: Sonntag, 10. Juli

      :: Mehr Infos

         

      In der zweiten Halbzeit waren die Gedanken beim Onkel Otto

       

      SV Vaihingen 2 gegen TSV Bernhausen 31:22 (12:13)

      Ich möchte mich heute bei der Mannschaft für Ihre solide Leistung in dieser Saison bedanken. Das Ziel war nach den ganzen Abstiegen in den letzten Jahren den Spaß am Handball wieder zu finden. Das haben wir erreicht und wir haben uns kontinuierlich weiterentwickelt und uns in unserer Spielleistung gesteigert und gefestigt.

      Heute war es sehr schwer die Konzentration hoch zu halten, da es nur noch um die goldene Ananas ging. In der ersten Halbzeit hat es noch sehr gut funktioniert und wir konnten mit einem Tor Vorsprung in die Halbzeit gehen. In der zweiten Halbzeit war leider die Luft draußen und die Gedanken kreisten eher um die dritte Halbzeit. Somit verloren wir verdient mit 31.22.

      Jungs; Ihr könnt stolz auf diese Saison sein. Sie war mit Höhen und Tiefen verbunden, doch Ihr habt es geschafft Euer Ziel nie aus den Augen zu verlieren. Danke es macht riesig Spaß mit Euch zu arbeiten. Danke auch an die Fans und den Verein, die immer zu 100 % hinter uns standen“, so Trainer Ingo Marquordt.

       

      Kader:

      Im Tor: Benjamin Heimann, Wolfgang Wild, Antonio Sevdas

      Feld: Kauffmann Steffen 3/2, Horlacher Uwe 4/2, Campitelli Fabio , Walz Felix 2, Schreiweis Kai 7/3, Willmann Sven 1, Vincetic Tomislav 2, Gospodaric Andrej ,Zühlke Joachim 3

       

       

      Jubel bei der JSG Filderstadt

      2010_2011_meisterjugendLetztes Wochenende ging eine sehr erfolgreicheSaison für die JSG Filderstadt zuende. 3 Jugendmannschaften (mC1-J, mC2-J, und die mD-J) konnten in ihren Ligen jeweils die Meisterschaft feiern. Zusätzlich konnten die mB-J, mE1-J, und die wE-J) jeweils Vizemeisterschaft in Ihren Gruppen belegen und alle anderen Mannschaften sehr guten weitere Platzierungen erreichen. 

       


      Seite 6 von 11

      Jetzt Fan werden...

      Du findest uns auf Facebook

      Who's Online

      Wir haben 3 Gäste online