TSV Bernhausen Handball

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Gelungener Auftakt in das Jahr 2011

 

SG Esslingen 2 gegen TSV Bernhausen 24:31 (12:11)

Zum ersten Spiel nach den Weihnachtsferien fuhr der TSV Bernhausen mit gemischten Gefühlen nach Esslingen. Zum einen konnten nur 2 Trainingseinheiten vor diesem Spiel bestritten werden und zum anderen hatte man das Hinspiel nur denkbar knapp gewonnen.

Das Spiel entwickelte sich am Anfang relativ ausgeglichen, wobei man beiden Mannschaften deutlich anmerkte, dass der Umgang mit dem Ball in den letzten Wochen nicht gerade im Vordergrund stand. Die Bernhäuser Jungs fanden nach 10 Minuten immer besser ins Spiel und konnten sich bis zur 20 Minute auf 3 Tore(5:8 und 6:9) absetzten. Dann kam leider ein Bruch in das Spiel des TSV Bernhausen. In der Deckung wurde nicht mehr so konzentriert verteidigt und im Angriff schlichen sich viele technische Fehler ein. Esslingen verkürzte Tor um Tor und konnte mit einer 12:11 Führung in die Pause gehen.

Die Jungs aus Bernhausen kamen sehr konzentriert aus der Kabine und wollten dieses Spiel zu Ihren Gunsten entscheiden. Mit einem Zwischenspurt gingen sie zwischenzeitlich mit 13:16 in Führung. Leider ließ dann die Konzentration wieder etwas nach und Esslingen konnte über 15:16 und 17:18 jeweils bis auf ein Tor verkürzen. Doch wer dachte, dass die jungen Bernhäuser jetzt das Muffensausen kommen sah sich nicht bestätigt. Im Gegenteil. Sie besannen sich Ihrer Stärken und zogen von 18:20 bis auf 20:30 davon. Leider schlich sich in den letzten 5 Minuten noch der Schlendrian ein und Esslingen konnte noch 3 Tore aufholen. Der Schlusspfiff ertönte dann bei einem zufrieden stellendem 24:31.

„Ich möchte mich bei der Mannschaft für diesen couragierten Sieg bedanken. Sie musste im Vorfeld den Ausfall von Frane Zaja(Kreuzbandanriss) und während dem Spiel von Willow Brenner(Nasenbeinbruch) verkraften. Sie haben gezeigt, dass Sie konzentriert verteidigen können und dass im Angriff die Spielhandlungen immer mehr verinnerlicht wurden. Nun gilt es auf genau diesen Dingen für die nächsten Aufgaben aufzubauen". Trainer Ingo Marquordt.

 

Kader:

Im Tor: Benjamin Heimann, Wolfgang Wild, Antonio Sevdas

Feld: Kauffmann Steffen 4/2, Willmann Sven 1, Brenner Willow 1, Przybyla Felix , Vincetic Tomislav 3, Campitelli Fabio 1, Horlacher Uwe 5/3, Walz Felix 4, Zühlke Joachim 5,Schreiweis Kai 7

 

 

Jetzt Fan werden...

Du findest uns auf Facebook

Who's Online

Wir haben 5 Gäste online